Zwingelings wundersame Erfindung

Seit vielen Jahren verblüfft Professor Dr. Dr. Dr. Dr. Zwingeling mit seinen Erfindungen weder die Fachwelt noch seine Assistentin Frosta. Unerklärlicherweise geht sein kühnster Traum dennoch in Erfüllung: Die Verdopplungsmaschine! Aber, die Maschine verdoppelt nicht nur Dinge…

Doch was tun, wenn man plötzlich doppelt ist? Für Frosta völlig klar: doppelt so viel Spaß, doppelt so viele fantastische Ideen und als leichteste Übung: Synchronschwimmen. Doch wie geht man mit jemandem um, der einem vollkommen gleicht? Ärgert man sich irgendwann über sich selbst? Beginnt man, sich zu gruseln?

Zwingeling und Frosta sehen die eigenen Vorzüge gespiegelt, unglücklicherweise auch ihre Schwächen. Und so müssen beide ihr identisches Doppel überlisten, um am Ende zu verstehen: Es ist schön, nur Frosta und Zwingeling zu sein und einfach unterschiedlich..

Für Kinder ab 5 Jahren

Team

Spiel
Katrin Lowitz und Ruth Zimmer
Regie Hartmut Fiegen
Idee und Text Ensemble
Musik Ralf Siebenand
Requisitenbau Marcel Weinand
Film Martin Baas
Fotos Thomas Walter

Technische Bedingungen

Dauer
50 min
Alter ab 5+
Zuschauerzahl max. 150
Bühnenmaße 6 m breit, 5 m tief, 3 m hoch
Verdunkelung notwendig
Aufbau 3 Stunden
Abbau 1,5 Stunden
Technik Licht- u. Tonanlage werden mitgebracht
Tragehilfe schön und wichtig

Gefördert durch

WEITERE PRODUKTIONEN